Regeln für den Besuch der Veranstaltungen

"Regeln sind nicht immer da um gebrochen zu werden, sondern für den persönlichen Schutz und dem Schutze unserer Mitmenschen."

Hygieneregeln

Kontakt zu Erkrankten

Personen, die in den letzten 14 Tagen wissentlich ungeschützen Kontakt zu COVID-19-Erkrankten hatten, dürfen die Veranstaltungen nicht besuchen. 

Symptome

Sollte ein Gast vor Eintritt des Veranstaltungsgeländes verdächtige Symptome (Geschmacksverlust, trockenen Husten, Halsschmerzen, Fieber etc.) bemerken oder äußern, wird die Kontaktaufnahme zu medizinischen Stellen (Arzt, Krankenhaus) empfohlen und die Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen.

Verhaltensregeln

Die Einhaltung der AHA+L-Regeln:

  • Abstand: mindestens 1,5 Meter zu Mitmenschen
  • Hygienemaßnahmen: Husten und Niesen in die Armbeuge oder ein Taschentuch, sowie regelmäßiges Händewaschen bzw. desinfizieren
  • Alltagsmaske: Tragen von medizinischen Schutzmasken (OP-  oder FFPS- Maske) 

Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung (OP oder FFP2)

Gäste haben immer dann eine Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung(MNB) (OP oder FFP2) zu tragen, wenn sie ihren Steh-oder Sitzplatz verlassen. Kinder bis zur Vollendung des siebten Lebensjahrs sind von der Tragepflicht befreit. Personen ab Vollendung des 14. Lebensjahres sind angehalten anstelle einer MNB eine medizinische MNB zu tragen. Personen die keine MNB tragen werden von der Teilnahme ausgeschlossen.

Mindestabstand

Gäste werden gebeten, den Mindestabstand von 1,5 m in allen Bereichen der Veranstaltungsfläche einzuhalten. Dazu gehören u.a. die Ein- und Ausgänge, die Bereiche zwischen den Sitzgarnituren, Warte-, Kassen und Sanitärbereich. In stark frequentierten Bereichen (z.B. Getränke- Speiseausgabe, Ein-/Ausgang, Sanitärbereich) sind entweder Abstands- und Laufwegmarkierungen am Boden und / oder A1 Aufstellern und Tensatoren aufgebaut. Zwischen dem Publikum und der Bühne ist ein Mindestabstand von 2,5 Metern gewährleistet.

Handhygiene

Den Gästen werden ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife, Einmalhandtücher und Händedesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Die Sanitäranlagen sind mit Seifenspendern und Einmalhandtüchern ausgestattet. Infografiken zur gründlichen Händewäsche sind über den Waschbecken angebracht. Händedesinfektionsspender sind an mehreren kritischen Punkten aufgestellt. So beispielweise in unmittelbarer Nähe der Sanitäranlagen, im Bereich des Getränke- und Speiseausschanks und in den Ein- und Auslassbereichen installiert. 

Verzehr

Der Verzehr von Speisen und Getränken ist nur am festen Sitz- oder Stehplatz zulässig.

Schutzmaßnahmen zwischen Gast und Mitarbeiter

Mitarbeiter:innen mit direktem Gästekontakt (Getränke- und Speiseausschank, Kassenbereich, Ein- und Ausgang) tragen medizinische Schutzmasken. Zusätzlich sind in den Bereichen des Speise- und Getränkeausschanks Plexiglasscheiben angebracht. 

Kontaktgegenstände

Der haptische Kontakt der Gäste zu Bedarfsgegenständen (Getränke- und Speisekarten etc.) wird auf das Notwendige beschränkt oder so gestaltet, dass regelmäßig eine Reinigung bzw. Desinfektion oder Auswechslung erfolgt.

Sanitäranlagen

Die Gäste werden durch schriftliche Hinweise an den Sitzplätzen gebeten, die Sanitäranlagen einzeln aufzusuchen. Die Kontakt- und Berührungspunkte in den Sanitäranlagen werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert. 

Reinigung und Desinfektion Bestuhlung

Tische und Bänke werden nach Veranstaltungsende gründlich gereinigt. Dafür reichen im Allgemeinen – solange kein Erkrankungsfall bekannt ist – die üblichen Reinigungsmittel, da Coronaviren als behüllte Viren empfindlich auf fettlösende Substanzen reagieren. Falls möglich, erfolgt eine Zwischenreinigung, nachdem Plätze frei geworden sind. Ebenso Kontaktflächen wie Türgriffe, Handläufe, Tisch-, Stuhl- und Thekenoberflächen unter Berücksichtigung der Nutzungsfrequenz.